Skip to content

In der Umgebung

Ehemaliges Schloss Grohl                  11

Bereits 1381 wird das Weingut in einem Lehensrevers der Brüder Hans und Claus Zorn von Bulach an die Markgrafen Bernhard I. und Rudolf VII erwähnt. Der damals angeführte Besitz, „gelegen umb Stöffenberg des ynnern Burggraben und in dem dale das man nennet den Durbach und ußwendig des gebirges uff dem lande wird genannt zum ersten das hüs daz da heisset der grol”, Schloss „Grol“ stellte ursprünglich ein kleines Wasserschloss dar.

Reichsgräfin Maria del Consuelo Wolff-Metternich geb. Zorn von Bulach, und danach deren Sohn Paul Joseph Graf Wolff-Metternich führten das Weingut in Durbach bis 1995. Danach wurde der Betrieb von den Erben verkauft.

1874 wurde das „Schlössle“ zu einem zweigeschossigen Schloss gestaltet. Aufgrund angeblicher Baumängel und dem „Schwamm“ im Gemäuer erfolgte bereits 1937 der fast vollständige Abbruch. Im Gewölbekeller werden Weine gelagert, im Erdgeschoss befindet sich der Flaschenkeller.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner